Drucken

Additive

Additive: Flüssigprodukte und Pulver

Additive: Flüssigprodukte und Pulver

Ein Aquarium ist ständig in einer Entwicklung - es ist nicht statisch. Einige Stoffe reichern sich im Laufe der Zeit an, andere Stoffe werden zum Mangelfaktor. Die Parameter, die mit Tests oder elekronischen Mitteln überwacht werden können, sollten angepasst auf den Verbrauch zudosiert werden. Für einige Parameter kann Technik angewendet werden; so sind zum Beispiel Phosphat und Nitrat mit dementsprechenden Filtern kontrollierbar. Andere Parameter, wie zum Beispiel Spurenelemente sind für den Normalaquarianer nicht messbar. Um diese Stoffe immer in genügend hoher bioverfügbarer Form zu haben, ist es unerlässlich mit Additiven zu arbeiten.

Die allermeisten Stoffe können nicht bestimmt werden: dazu gehören eine Vielzahl von organischen Verbindungen. Um einen Mangel oder ein Zuviel abzuwenden, empfehlen wir im Meerwasserbereich einen Teilwasserwechsel von mindesten 1% pro Woche im Süßwasserbereich 5%. Ohne regelmäßigen Teilwasserwechsel wird eines Tages das biologische System kippen: es kann Monate bis einige Jahre dauern.


Mineralische Versorgung

Mineralische Versorgung

Produkte für die mineralische Versorgung des Tiere: Calcium, Magnesium, Karbonathärte, Strontium, Iod, Eisen, Spurenelemente.

Organische Versorgung

Organische Versorgung

Neben der anorganischen Versorgung darf die Zufuhr von organischen Verbindungen nicht vernachlässigt werden.

Problemlöser für das Aquarium

Problemlöser für das Aquarium

Produkte für die Problemlösung im Aquarium: Vergiftungserscheinungen, Trübungen, schlecht ernährte Korallen.